Armia Krajowa – Polnische Heimatarmee [Uniform]

Armia Krajowa – Polnische Heimatarmee [Uniform]


In Polish: Go, go! German! Faster Faster! In Polish: Hello and welcome to the PLW Review Channel Today I introduce to you a soldier of the Polish Home Army “Armia Krajowa” in Warsaw in 1944. * coughs “oh sorry! Since many have asked: Something to other factions of the Second World War And something more extraordinary, we introduce to you the Polish Home Army. “Armia Krajowa” 1944 in Warsaw during the Warsaw Uprising The “Armia Krajowa” was a composite of various underground armies in Poland, which politically from right to left through the bank all have united. And the leadership had former Polish generals of the pre-war army. Now on the equipment: This is, of course, easy to spot, a prey equipment. Officers had some of their old pre-war army uniforms and the normal soldiers too. Gear of other factions, civilian clothes, everything was used. Here I am in a Wehrmacht tunic with Polish Collartabs attached wrongly, unfortunately And Polish rank insignia In addition a Polish armband with the sign of the Polish Home Army. This is a modern reproduction, at that time they ofcourse were made of fabric and sewn. As a weapon I am armed with a “STEN-Gun”. The “STEN-Gun” was developed by the British and used the magazine of the MP18, which were also used by the MP40. This made the magazines interchangeable. The Poles also had their own weapon, the “Błyskawica”, which means something like “lightning”. This was a modified “STEN” variant with a folding stock And in front it was a bit different, too. Magazine pouches here also MP40. On the belt I stilla Messtin here. This is a Polish postwar Messtin, but identical to the Polish prewar model. As trousers and boots normal pants and boots of the Wehrmacht. Cap: field cap M43 of the Wehrmacht with the Polish badge of the Airforce with the Hussar wings. The infantry did not really have these wings. Below again: “Armia Krajowa” AK scratched in. All in all, the Polish home army Until her de facto destruction in 1944 after the Warsaw Uprising, which is still controversial in Poland, very effective in terms of underground activities and even at the time of the 2nd Worldwar the largest underground army. Even bigger than the “Résistance” or the Russian partisans. And have committed thousands of attacks, even on a Berlin Trainstation, sabotaged, blew up different things, abducted trains and generally made life difficult for the occupiers. Thanks for watching, see you next time.

100 Replies to “Armia Krajowa – Polnische Heimatarmee [Uniform]”

  1. Гарна реконструкція і ґєрманєц бардзо ладно мовє ,акценту нєма, Sehr Gut und Danke ! Ukraina.

  2. Cooles Video und schöne Uniform und es war mir klar das es eine Sten-Gun ist man merkt ist
    Könntet ihr bitte ein Video über die sowjetische Uniform machen also halt Winteruniform wäre echt cool!!!

  3. Sehr schön, zuerst dachte ich, dass der Soldat den du darstellst, einfach einer Armee/Gruppierung angehört, welche mit der Wehrmacht bzw. dem deutschen Reich verbündet war, das liegt wahrscheinlich u.a. daran, dass die Uniform eine Wehrmachtsuniform ist …
    Übrigens sprichst du sehr gut Polnisch.
    Ich freue mich auf weitere Videos von euch !

  4. Wie immer sehr informationsreich und spannend. Mal eine aussergewöhnliche Vorstellung/Review die sich von allem unterscheidet.

  5. Liebes ParalightWorx Team, Tristan meinte ja mal das er sehr ungerne was mit der ss zu tun hat (oder so ähnlich) in mehreren videos. Trotzdem will ich euch fragen ob ihr an einer Norge Regiment uniform zum reviewn Interessiert seid?

    Wäre auch eine Abwechslung wie dieses video hier

  6. Könnt ihr mal ein Video zu einer Waffen SS Uniform machen. Vielleicht sogar einer ausländischen Division wie Wiking, Handschar oder Galizien?

  7. Einfach nur cool eure Videos sind die besten…. Und bist du wirklich aus polen das hat sich echt fließend angehört #russen techno forever 😂

  8. Sehr interessant! Ich wusste nicht, dass die selbst größer als die russischen Partisanen waren, und auch noch so viel Schaden machten! Tja, mit euch lernt man wirklich nie aus! 👍😉

  9. Super Video und klasse Vorstellung, nur das mit den Magazinen ist nicht so einfach. Die Magazine sind nicht 100% zwischen MP28/II, Lanchaster MP (früh), Lanchaster MP (spät), MP38, MP40, Bechowiec
    , Blyskawica und Sten Mk.II austauschbar. Einige passen in einigen Modellen in anderen muss man leicht die Haltenasen anpassen oder die Magazinschlösser anpassen. Wenn sie dann passen, ist aber nicht auch automatisch die Zuführung optimal, weil bei einigen Modellen die Präsentationshöhe der Patronen nicht ganz stimmt.

  10. Echt Klasse Vorstellung! Ich hoffe es geht um die historischen Fakten / den historischen Kontext in den AM und nicht um Sinn oder Unsinn dieser Truppe.
    In diesem Sinne, Grüße von der Oder…..und ich freue mich schon auf weitere Highlights!

  11. Eine interessante Serie, die mehr der weniger zum Thema passt heißt "Sekunden Entscheiden". Kann man auf youtube finden und kann ich nur empfehlen. Alleine der Beginn der Serie. Würde heute so vermutlich keiner mehr machen.

  12. Kleine Nebeninfo vorweg , nach den Russischen Partisanen waren die Multiethnischen Jugoslawischen Partisanen (Serbo Kroatische Abkürzung: AVNOJ) ,unter der Führung des späteren Staatschefs der SFRJ (Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien) Josip Broz Tito die 2 größte Partisanen Armee Europas mit einer max. Mann/Fraustärke von 850,000

  13. Was mir jetzt noch einfällt , was ihr noch nicht gemacht habt – Russischen Hilfswilligen , Russische Befreiungsarmee ( Wlassow Armee ) POA , Ukrainische UPA .

  14. Ich glaube um das mützenabzeichen handelt es sich das Wappen der luft(teil)streikkräfte der polnischen Armee. Die Abzeichenvarianten der panzertruppen haben zumeist einen Panzer als Motiv, der ähnlich den Wappen der luft(teil)streikkräften Federschmuck trägt.

  15. Um was für eine Sten MK II handelt es sicher hier?
    Gucke mich momentan nach einer schönen aber mittelpreisigen Repro um, scheue mich aber vor Denix!

  16. для меня это тёмное пятно армия краёва ,а они с английскими автоматами и в вафен форме,это циркавтоматы дали,патроны дали,форму снимите с убитых солдат,постираете,и готово.

  17. Erstellt mal eine fantasie Uniform, so wie ihr am lebsten eine deutsche Uniform hättet heutzutage. Oder wie wäre der große Dienstanzug zu verbessern?

  18. Die haben meinen Urgroßvater auf dem Gewissen. Und waren die extremsten Antisemiten. Die haben sogar ihre eigenen Leute erschossen, wenn sie etwas mit Juden zu tun hatten. Größte Verbrecherbande.

  19. That's bad impression for Armia Krajowa, Polish soldier were using civilian clothes (or Polish pre war uniform wz36) . German uniforms were only used during Warsaw Uprising. Also the armband is bad. AK soldier doesnt use armbands as partisants, they use armbands during Warsaw Uprising but they have only WP insygnia and number of troop on the armband. Eagles of AK were home made or pre war eagle from Polish Army. But thats cool you are trying. Keep working on this impression.
    Greetings from Poland 😉

  20. Etwas spät meine Anmerkung, aber: Die Armbinde ist nicht ganz richtig. Das obere Zeichen ist eigentlich ein P und das untere ein W. Beides steht für „Polska walcząca” (kämpfendes Polen). Das wird auch ganz gerne anders gedeutet, nämlich „powstanie warszawskiego“ (Warschauer Aufstand).
    Die Kragenspiegel dürften korrekt sein: weiß oben, rot unten.

  21. DER ERSTE DEUTSCHER MIT GANZ GROSSEN IN DIESEM BEREICH WISSEN. DANKE DIR!!!! Sehr nett. Dzięki😁 Gruss aus Polen

  22. Armbind von Heimat Armee (AK) war nicht mit Symbol "das kaempfde Polen", sondern mit Buchstaben WP (Polnische Streitkraefte) und Polnischer Adler. Ihr Armbind das ist heutige Version fuer Feierlichkeiten. Gute Arbeit und Gruesse aus Warschau. http://www.muzeumwp.pl/emwpaedia/opaski-z-powstania-warszawskiego.php

  23. Sehr interessant vielen dank. Man hört immer nur vom französischen wiederstand aber das die die größte wiederstandarmee war war mir vorher nicht bekannt vielen dank für diese info

  24. Oh my god I'm Polish and for the first few seconds i thought that this video was made by Polish Person I didn't know that you are German until I heard you talking in German

  25. 2:50 Also dumme Terroristen, welche die logisch folgenden Vergeltungsaktionen der Wehrmacht anschließend abermals instrumentalisierten, um weitere Anschläge zu verüben. Auch gegen eigene polnische Mitbürger welche sie als Kollaborateure einstuften, welche in Wahrheit aber nur versuchten ihr Leben in einen Zustand auf welchen sie so oder so keinen Einfluss hatten, so normal wie möglich fortzusetzen. Terroristen, welche ohne die Hilfe der roten Armee niemals Polen hätten "befreien" können und deren ganzen Terroranschläge, wenn es anders gekommen wäre, nichts als unnötige Tote und Schwerverletzte produziert haben.

  26. Soldiers of Polish Home Army ( called bandits by enemies ) have frequently used parts of German uniforms mixed with plain clothes. Sometimes they had British battledress and boots from Alied supply. Wearing German uniforms by AK- soldiers were especially widespread during the Warsaw Uprising. In the beginning of august'44 there were captured in Warsaw's old town district large amount of camouflage uniforms from Waffen SS stock. That's why Polish insurgents from some units, on old footage look like SS-soldiers.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *